Werbegemeinschaft

Markt Höchberg e.V.

 

Kirchweih-Jahrmarkt in Höchberg

 Das Kirchweihfest der Pfarrkirche Mariä Geburt findet immer am zweiten Sonntag im Oktober statt und wird mit einem Festgottesdienst in der Pfarrkirche begangen. Zu diesem Anlass veranstaltet die Werbegemeinschaft Markt Höchberg seit etwa 20 Jahren am einzigen verkaufsoffenen Sonntag der Gemeinde traditionell den Kirchweih-Jahrmarkt. Zusätzlich wurde vor einigen Jahren der „Tag der Vereine“ ins Leben gerufen, um die engagierte Vereinsarbeit in Höchberg zu würdigen.

 

Auch in diesem Jahr lag in der Höchberger Hauptstraße der Duft von gebrannten Mandeln und erstmals Steckerlfisch in der Luft. Marktkaufleute,sowie Aussteller boten ihre selbst hergestellten Erzeugnisse wie Töpferwaren, handwerklich hergestellte Filzwaren, Wollerzeugnisse, Handgenähtes und Gebasteltes feil. Anschauliche Informationen über das Wolle Spinnen mit dem Spinnrad, ergänzten das Angebot der Höchberger Geschäftsleute, die ihre Läden geöffnet hatten und mit verschiedenen Attraktionen und Angeboten lockten. Nicht nur im  Altort hatten die Geschäfte geöffnet, auch im Gewerbegebiet standen die Türen vieler Geschäfte offen, die an diesem Tag regelmäßig mit dem Shuttle-Bus angefahren wurden. Die Werbegemeinschaft Markt Höchberg e.V., die den Kirchweihjahrmarkt organisiert, hatte auch mehrere Musikgruppen engagiert, die teils durch die Hauptstraße wanderten oder stationär neben dem Rathaus und vor dem Hotel Lamm Stellung bezogen.

 

Immer mehr Vereine beteiligen sich glücklicherweise wieder am Kirchweihjahrmarkt, so dass man fast überall in den Höfen und Ecken Veranstaltungen oder Informationen bekommen konnte. Sehr gut besucht war zum Beispiel der Flohmarkt des katholischen Frauenbundes im Hof der Familie Genheimer oder das Kinderprogramm vom Zirkus Frosch im Seuberthof. Immer ein Anziehungspunkt der Bücherflohmarkt der Bibliothek, wo man für wenig Geld viel Literatur geboten bekam. Die freiwillige Feuerwehr präsentierte sich mit der Jugendfeuerwehr und ihrer Ausrüstung. Ganz besonderes Interesse erregte der Einsatzwagen mit der großen Drehleiter. Für genauso viel Begeisterung sorgte die Hüpfburg der Johanniter beim Krackenbrunnen oder das große Kinderkarussell auf der Höhe des ehemaligen Kupschmarktes.

 

Nach dem traditionellen Hammeltanz und dem Göggerlesschlagen wurde der Marktplatz zur

Bühne für die verschiedenen Gruppen des Tanzstudio step‘n standard aus Höchberg. Auf ihren mitgebrachten Trampolins heizten anschließend die ‚Jumping-Damen‘ von mein Studio – Fitness und Wellness in Waldbüttelbrunn den Zuschauern mächtig ein. Die letzten Regentropfen wurden dann endgültig von den Jazzdance-Gruppen der TG Höchberg Turn- und Leichtathletikabteilung verjagt, die immer gerne und mit Begeisterung ihr Können zeigen.

 

Möglicherweise war der heftige Regen- und Graupelschauer, der am frühen Nachmittag über Höchberg zog, ein Grund für nicht ganz so volle Straßen. Doch nicht nur die Verantwortlichen der Werbegemeinschaft, auch die Geschäftsinhaber, Hobbykünstler und Aussteller zogen ein durchweg positives Resümee und waren mit der Resonanz des verkaufsoffenen Sonntags vollauf zufrieden.

 



 

Unsere nächsten Veranstaltungen

 

Höchberger Einkaufsgutschein

 

 

 

Besucher unserer Homepage

 


51658