Werbegemeinschaft

Markt Höchberg e.V.


 


Über 20 Jahre gelebte deutsch-italienische Partnerschaft

Sehr viel Ausdauer, Fleiß und Enthusiasmus stellen seit vielen Jahren die Bastia-Fahrer der Werbegemeinschaft Markt Höchberg unter Beweis, die nun schon zum 20. Mal mit dem Verkauf fränkischer Spezialitäten an der Messe Agri-Umbria in Höchbergs Partnerstadt Bastia Umbra teilnahmen. Man könnte es Fügung des Schicksals nennen, denn auch die Agri Umbria, eine der größten nationalen Landwirtschaftsmessen Italiens, fand in diesem Jahr zum 50. Mal statt. Zwei bemerkenswerte Jubiläen, die natürlich standesgemäß und ausgiebig gefeiert wurden.

Begrüßt wurden die Reisenden nach einer 13-stündigen Fahrt im bequemen Reisebus von den Freunden der Confcommerio Bastia Umbra, also dem italienischen Pendant der Höchberger Werbegemeinschaft. Am Abend traf man sich zu einem gemeinsamen Abendessen, bei dem viele Neuigkeiten auf beiden Seiten ausgetauscht wurden. Am nächsten Tag ging es auf einen Ausflug nach Spello, einem mittelalterlichen Städtchen, in dem es eine herrschaftliche Villa aus der Römerzeit mit einzigartigen Mosaiken zu besichtigen gab, die liebevoll restauriert erst kürzlich der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden.

 Die Messe selbst war für die Höchberger Gruppe ein voller Erfolg. Die Nachfrage nach fränkischen Produkten wie Brot und Bier ist bei den Italienern sehr hoch. Hilfreich ist dabei stets die Begeisterung der Italiener für das Müchner Oktoberfest. Neben dem Messedienst gab es natürlich auch genügend Zeit, um zu feiern. So wurde die Höchberger Gruppe vom Chef der Messe Lazzaro Bogliari zum Essen eingeladen. Er betonte die Konstanz mit der die Höchberger nach Bastia Umbra kommen und die guten Beziehungen, die sich in den vergangenen 20 Jahren aufgebaut haben. Zu diesem Festakt war auch Höchbergs Bürgermeister Peter Stichler gekommen, der die Partnerschaft seit vielen Jahren kennt und unterstützt. Er kennt Bogliari noch aus dessen Zeit als Bürgermeister von Bastia Umbra. Auch Stichler lobte die herzliche Verbindung der Menschen von Höchberg und Bastia Umbra und wusste so manche Anekdote zu erzählen.

Delegationsleiter Michael Müller, selbst einer von vier Vorständen der Höchberger Werbegemeinschaft, und seine Vorstandskollegin Tina Wiesen dankten allen italienischen Freunden für die Gastfreundschaft und ließen bei allen offiziellen Anlässen durchblicken, wie wichtig der Austausch von persönlichen Worten selbst im Zeitalter des Internets ist. So war man sich einig, die Tradition der Teilnahme an der Agri Umbria auf jeden Fall fortzuführen und lud  bei passender Gelegenheit natürlich zu einem Gegenbesuch während des Höchberger Marktfestes ein.

Der Vorsitzende des Partnerschaftskomitees Marcello Agostinelli versprach mit einer Gruppe zu kommen, um erneut die fränkische Lebensfreude vor Ort zu erleben.

 

Unser Messestand 2018

 

Unsere nächsten Veranstaltungen

 

Höchberger Einkaufsgutschein

 

 

 

Besucher unserer Homepage

 


48771